Sophia - Biography of a Violin Concerto

Music Documentary, 60 min, 2008

Director(s): Jan Schmidt-Garre
Cinematography: Wolfgang Aichholzer, Thomas Bresinsky
Editor: Gaby Kull-Neujahr

Featuring: Sofia Gubaidulina and Anne-Sophie Mutter

The film relates the creation and birth process of Russian composer Sofia Gubaidulina’s new violin concerto. We follow the composer and her soloist Anne-Sophie Mutter’s gradual approach to a new piece, culminating in the first performance at the Lucerne Festival with Simon Rattle and the Berlin Philharmonic.


Co-produced by SF DRS, ZDF/ARTE, NRK, SVT and YLE

Press

Sophia – Biography of a Violin Concerto / Biographie eines Violinkonzerts

"Sophia - Biografie eines Violinkonzerts" von Jan Schmidt-Garre erzählt von der Entstehung eines Violinkonzerts der russischen Komponistin Sofia Gubaidulina, von der Ausarbeitung der Partitur über die Begegnung mit der Geigenvirtuosin Anne-Sophie Mutter bis zur Uraufführung in Luzern 2007. Die dokumentarische Schilderung verdichtet sich zu einem Doppelporträt zweier extrem unterschiedlicher Frauen: die glamouröse, immer etwas überdrehte Geigerin und die bescheidene, von Geist durchdrungene Komponistin. Beides ist im Film sichtbar, zuweilen mit fast schmerzhaften Details.
Anja-Rosa Thöming, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. 3. 2009

Der schönste Musikfilm, den ich je gesehen habe.
Joachim Kaiser, 17.4.08

Awards

Award at the Columbus International Film Festival, nominated for Prix Italia

Releases

Sophia - Biography of a Violin Concerto

2008 - 60 min - Jan Schmidt-Garre

sophiareleases1.jpg
amazon